Interview mit dem Tagesspiegel zur Coronakrise „Ich selbst bin aus einem Restaurant rausgegangen“

In meinem Tagesspiegel-Interview geht es darum, dass wir mit der Rückkehr zu mehr Normalität vor allen die Kita- und Schulbetreuung schneller ausbauen müssen. Denn um arbeiten zu gehen, brauchen die Eltern unsere gute Kinderbetreuung. Und die Kinder möchten wieder lernen und ihre Freunde treffen. Außerdem rede ich darüber, dass wir alle jetzt bei weniger Vorgaben mehr Eigenverantwortung im Kampf gegen Corona übernehmen müssen. Zudem geht es darum, ob Berlin bald wieder ein attraktiver Ort und ein beliebtes Reiseziel sein wird sowie um mehr Digitalisierung und Verkehrsflächen für Radfahrer und Fußgänger. Und natürlich unsere weitere Arbeit zur Pandemiebekämpfung. Achten sie weiterhin auf sich.

Das vollständige Interview finden Sie hier.