“Berlins Baumaßnahmen werden Schmerzen auslösen”

© Christoph Assmann/Berlin/Tagesspiegel

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller hat die Berliner aufgerufen, stolz auf ihre wachsende Stadt zu sein. Aber: „Wir müssen bauen.“

“40.000 Menschen kommen hier an – und nicht in Wuppertal”, sagte Müller weiter. “Wer nicht will, dass Berlin auf dem Niveau der 90er-Jahre stehenbleibt, der muss Baumaßnahmen zulassen”, erklärte er vor rund 150 Gästen beim Wirtschaftsclub. Es sei wichtig, “dass wir Berlin nicht runterreden, sondern stolz darauf sind, dass Berlin etwas geschafft hat, wofür andere Metropolen Jahrhunderte gebraucht haben”.

Ein Artikel von Kevin P. Hoffmann im Tagesspiegel vom 10.Mai 2019 

Weiterlesen